Seite drucken

Know-how-Transfer vom 24.-28. April 2017


Informationen für Bundestagsabgeordnete und Mitarbeiter

 

Sehr geehrte Mitglieder des Deutschen Bundestages,
sehr geehrte Mitarbeiter,

die Wirtschaftsjunioren Deutschland freuen sich, dass Sie sich für das Projekt Know-how-Transfer interessieren.

Wir Wirtschaftsjunioren: Das sind mehr als 10.000 Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wir sind global vernetzt, und als größtes Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland mit 215 Mitgliedskreisen vor Ort präsent. Wer bei uns mitmacht, engagiert sich im Beruf – will aber auch darüber hinaus etwas bewegen. Zusammen verantworten wir rund 300.000 Arbeitsplätze, 35.000 Ausbildungsplätze und mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz. Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website www.wjd.de und gerne auch im persönlichen Gespräch.

Zum 23. Mal organisieren die Wirtschaftsjunioren den Know-how-Transfer mit den Abgeordneten des Deutschen Bundestags. 2017 findet das Austauschprogramm in der Sitzungswoche vom 24. bis 28. April statt. Bei dieser Art des Austauschs lernen junge Führungskräfte und Unternehmer das politische Know-how hinter den Kulissen der Politik kennen. Sie wollen praktische Einblicke gewinnen und erfahren, wie Politik gemacht wird und wie Entscheidungen zu Stande kommen. Gleichzeitig suchen sie den direkten Dialog mit Ihnen – jenseits der üblichen Foren.

Jedem teilnehmenden Abgeordneten wird ein Wirtschaftsjunior zugeordnet. Dabei berücksichtigen wir bestmöglich die bei der Anmeldung angegebenen Zuordnungswünsche. Möglicherweise wendet sich einer der teilnehmenden Wirtschaftsjunioren bereits im Vorfeld der Zuordnung direkt an Sie mit dem Wunsch, Sie im Rahmen dieser Woche zu begleiten. Bitte geben Sie hierbei getroffene Absprachen mit dem Wirtschaftsjunior bei Ihrer eigenen Anmeldung an oder auch einfach einen Hinweis per Mail.

Die Wirtschaftsjunioren sehen in dem Erfahrungsaustausch die große Chance, das Verständnis auf beiden Seiten auszubauen. Zahlreiche Teilnehmer der vergangenen Jahre berichten von vielen interessanten Gesprächen und bleibenden Eindrücken auf beiden Seiten. Ein weiteres Ziel des Know-how-Transfers ist es, im Gegenzug für jeden Abgeordneten einen individuell koordinierten Besuch in einem Unternehmen der Wirtschaftsjunioren zu organisieren – damit Sie vor Ort den Unternehmeralltag und die Anliegen der Wirtschaft kennen lernen können.

Mit jeweils etwa 170 Abgeordneten und Wirtschaftsjunioren war die Resonanz in den vergangenen Jahren sehr positiv. Auch die Nachahmung des Projekts durch mehrere Landtage, das Europäische Parlament und das Parlament in der Schweiz zeugen vom Erfolg dieses Konzeptes.

Organisation und Finanzierung übernehmen die Wirtschaftsjunioren. Das beinhaltet auch, dass wir uns mithilfe der Bundestagsverwaltung um temporäre Hausausweise für alle Teilnehmer kümmern. Damit erhalten die Junioren freien Zutritt zu den Gebäuden des Deutschen Bundestages innerhalb der Projektwoche.

Sie, sehr geehrte Mitglieder des Deutschen Bundestags und sehr geehrte Mitarbeiter, bitten wir, die Junioren in ihren Tagesablauf einzutakten und ihnen die Teilnahme an der Fraktionssitzung sowie der Ausschuss-, Arbeitsgruppen- und gegebenenfalls der Plenarsitzung zu ermöglichen.


Anmeldung

 

Haben wir Ihr Interesse für den Austausch mit den Wirtschaftsjunioren geweckt? Dann können Sie hier Ihre Online-Anmeldung vornehmen:

(online ab 16.01.2017 möglich)


Informationsmaterial

 

Hier finden Sie Informationen zu den Wirtschaftsjunioren Deutschland und der Projektwoche "Know-how-Transfer" zum Download:

 


Kontakt

 

Weitere Fragen zum Projekt beantwortet Ihnen gern

Stephanie Güntner
in der Bundesgeschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren Deutschland
Telefon: 030 20308-1517
E-Mail: kht@wjd.de