wjd-g20yea-2019-japan

G20 Young Entrepreneurs' Alliance

Junge Unternehmer weltweit

Rückblick zum G20 YEA Summit in Berlin

Ziele

wjd-g20-yea

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) wurden 2010 vom Bundeswirtschaftsministerium nominiert, die Interessen deutscher Jungunternehmer in der Allianz zu vertreten. Seit Dezember 2018 stellt WJD unter seinem Dach auch den internationalen Sitz der Allianz. Oberstes Ziel ist es, die Bedingungen der nächsten Unternehmergeneration zu verbessern – über Grenzen hinweg.

Mitglieder

Mitglied der G20 Young Entrepreneurs' Alliance ist die jeweils wichtigste Jungunternehmer-Organisation eines G20-Staates. Die teilnehmenden Staaten sind Argentinien, Australien, Brasilien, China, Deutschland, EU (ohne D, F, GB, I), Frankreich, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien, Südafrika, Südkorea, Türkei, USA und das Vereinigte Königreich.

G20 YEA Summit

wjd-g20-yea-summit
© WJD/Jens Schicke

Jedes Jahr kommen über 400 der weltweit führenden Jungunternehmer zum dreitägigen G20 YEA Summit zusammen und setzen mit dem G20 YEA Kommunique wichtige Impulse im G20 Prozess. 2019 fand der G20 YEA Summit in Fukuoka (Japan) statt. 2020 wird der Summit in Saudi-Arabien stattfinden. 

Save the date:

G20 YEA Summit vom 30. bis 31. Oktober 2020 in Riad

Q&A zum G20 YEA Summit

Wann und wo findet der Summit statt? 

Der G20 YEA-Summit findet 1-2 Monate vor und im Gastland des G20-Gipfels der Staatsoberhäupter statt. Den genauen Austragungsort legt die Gastgeber-Organisation fest.

Wer kann am G20 YEA-Gipfel teilnehmen? 

Generell junge UnternehmerInnen unter 40 Jahren (Ausnahmen möglich), die noch einen Bewerbungsprozess durchlaufen müssen. Die genauen Bedingungen werden mit Start des Bewerbungsprozesses kommuniziert.

Wie setzt sich die Delegation zusammen?

Jedes Land stellt einen Präsidenten und einen Sherpa, die einerseits ganzjährig an Themen der Allianz arbeiten und andererseits die Reise zum G20 YEA-Gipfel leiten. Der Präsident ist der offizielle Vertreter der jeweiligen Jungunternehmerorganisation in der Allianz. Angelehnt an den Unterhändlerstab der Regierungsoberhäupter ist der Sherpa der-/diejenige, der die Reise mitorganisiert und vor Ort die eigene Delegation repräsentiert und mit anderen Delegationen vernetzt.

Was kann ich vor Ort erleben?

Das G20 YEA-Summit-Programm richtet sich nach den Schwerpunkten des B20 (Business 20) und des offiziellen G20-Gipfels, das nicht eher als ein halbes Jahr vor dem Gipfel feststeht. Das finale Programm wird ca. einen Monat vorher veröffentlicht. Folgende Elemente sind jedoch fester Bestandteil des Summits:

Summit-Vorreise (1-2 Tage)

  • Besuche bekannter Unternehmen des Gastlandes, Besuch der deutschen Botschaft, Briefing zur Volkswirtschaft durch die lokale Auslandshandelskammer.

Summit Programm (2 Tage)

  • Auf den Schwerpunkt des Summits ausgerichtete Panels sowie Keynotes international renommierter Unternehmen, die aus dem Gastland stammen
  • Netzwerk-Runden mit den anderen 19 Delegationen
  • Pitch-Competition + „Fuck-Up“ Session
  • Unterzeichnung des Communiqués und Übergabe an G20-Entscheidungsträger

Ungefähr einen Monat vor Beginn des Gipfels findet in Berlin ein Delegationsbriefing u.a. mit einem Gespräch im Kanzleramt statt.

Wie kann ich mich anmelden?

Ca. 4 Monate vor dem Gipfel wird das Datum sowie das grobe Programm der Reise zum Gipfel veröffentlicht und der Bewerbungsprozess startet. Bisher mussten Interessenten ein Bewerbungsformular ausfüllen, in dem sie über ihren Werdegang, ihr Unternehmen und ihre Motivation (Warum sollte ich Teil der deutschen G20 YEA-Delegation sein?) informierten.

Ansprechpartner